Ein transkulturelles, intergeneratives Kunstprojekt für Frauen im Auguste-Viktoria-Kiez

kiezkoeniginnen web

Drei Dozentinnen vom Verein dritter frühling e.V. starten ab September dieses Jahres das transkulturelle, intergenerative Kunstprojekt KIEZKÖNIGINNEN in Reinickendorf.

Das Projekt wird vom Fonds „Demokratie leben!“ unterstützt und, ist Teil des partizipativen Kunstprojekts „Haltung bewahren“ und ein weiterer Baustein von KUNST I WERK I QUARTIER rund um die Auguste-Viktoria-Allee. Die Leiterinnen des Projektes, welches im Interkulturellen Mädchen und Frauentreff beheimatet ist, wollen mit den Besucherinnen der Einrichtung in Kontakt kommen und zusammenarbeiten. Eingeladen werden Frauen verschiedener Generationen und Nationalitäten. Gemeinsam soll künstlerisch gearbeitet werden und auch ein Austausch zwischen den Teilnehmerinnen stattfinden. Themen sind die eigenen Lebensgeschichten und das eigene Lebensgefühl in Berlin und im Kiez. Jede Frau soll dabei ihre ganz eigene Lebenshaltung und ihre besonderen Stärken entdecken und ihnen künstlerischen Ausdruck verleihen. Die Teilnehmerinnen sollen die Vielfalt im Kiez als lebendig und wertvoll erleben. Dazu werden Workshops mit niedrigschwelligen künstlerischen Methoden angeboten, die den Frauen Spaß machen und die Kommunikation miteinander fördern. Die Spannbreite reicht dabei von der Druckwerkstatt über eine Tanz- und Bewegungswerkstatt bis hin zu Museums und Atelierbesuchen. Als Projektabschluss sind eine Ausstellung und eine Performance geplant.

Geleitet wird das Projekt „KIEZKÖNIGINNEN“ von erfahrenen Kulturpädagoginnen, die seit 10 Jahren im Auguste-Viktoria-Kiez kreativ tätig sind. Ein Augenmerk wird dabei auf die Förderung und Inspiration der Teilnehmerinnen gelegt wobei jeweils die unterschiedlichen Voraussetzungen, Kenntnisse und Fähigkeiten berücksichtigt werden. Geleitet wird das Projekt von der Kommunikationsdesignerin und Kulturpädagogin Christane Boese und von der bildenden Künstlerin und Kulturpädagogin Sabine Schuberth sowie von der Sozialpädagogin, Tänzerin und Tanzpädagogin Karin A. Mocke.

Nähere Informationen zu Zeit und Ort erhalten Sie per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 030 - 56 826 232

Die KIEZKÖNIGINNEN werden gefördert vom BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok