Herzlich Willkommen auf der Website des neuen Quartiersmanagementgebietes Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee!

 

Das Quartiersmanagement-Team hat am 01. April 2016 mit der Arbeit begonnen. Hier finden Sie Informationen zum Förderprogramm Soziale Stadt, zu den ersten Schritten im QM-Gebiet Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee und zu Beteiligungsmöglichkeiten. Falls Sie Anregungen, Fragen oder Ideen haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder besuchen uns im Quartiersbüro.

>> Info-Flyer

Am 29. April um 16 Uhr in der Klixarena, Zobeltitzstraße

c IllustrationSaraContiniFrank web

Am Montag, den 29. April um 16 Uhr lädt das Planungsbüro stadt.menschen.berlin zu einem internationalen Buffet in der Klixarena ein. Anlass für die Veranstaltung ist der geplante Umbau der Klixarena und des Kienhorstgrabens.

In den nächsten drei Jahren sollen die Klixarena an der Zobeltitzstraße inklusive der Nord-Süd-Wegeverbindung entlang des Kienhorstgrabens (zwischen Seidelbecken und Auguste-Viktoria-Allee) mit einem Bauvolumen von 1,5 Mio. Euro umfassend neugestaltet werden. Ziel der Maßnahme ist es, neue Aufenthaltsflächen und einen Treffpunkt für alle Generationen im Kiez zu schaffen. Bauherr und durchführendes Amt ist das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirksamtes Reinickendorf.

2019 beteilig kita klixarena3
Auf jeden Fall ein Zukunftsprojekt: Nest mit Laserstrahl.

Was Fantastisches passiert, wenn Kinder mitplanen, demonstrieren Anja Mocker und ihre Kolleginnen von stadt.menschen.berlin und die Kinder der Kita Stadtperlen an der Antonienstraße. Sie haben wunderbare Modelle gebaut und zeigen damit, was sie sich für den neuen Spielplatz an der Klixarena wünschen. Die Bastelaktion ist ein Teil der umfangreichen Bürgerbeteiligung, die das Büro in den nächsten Wochen durchführt. Dazu werden Anwohner/-innen und Einrichtungen im Quartier befragt, um Ideen und Bedarfe zu ermitteln, die in den Planungen für den Umbau der Klixarena und der angrenzenden Wege Berücksichtigung finden sollen.

Am Donneratg, den 2. Mai um 13.30 Uhr in der Max-Beckmann-Oberschule, Auguste-Viktoria-Allee 37

ehrenamtsnetzwerk web„Lernen durch Engagement“ ist eine Lehr- und Lernform im Projekt „Ehrenamtsnetzwerk Schule-Kiez“ an der Max-Beckmann-Oberschule, bei der schulisches Lernen mit außerschulischem zivilgesellschaftlichem Engagement verbunden wird. Schüler/-innen suchen nach Problemlagen und Bedarfen für ein Engagement von jungen Menschen in ihrem Kiez oder darüber hinaus. Dabei gleichen sie ihre eigenen Vorstellungen mit den vorhandenen Bedingungen ab. Darauf aufbauend erarbeiten die Schüler/-innen Möglichkeiten, das Thema in Kooperation mit gemeinwohlorientierten Einrichtungen außerhalb der Schule zu verbessern oder einen Sachverhalt für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Am Sonntag, den 19. Mai von 14-18 Uhr in der Antonienstraße 50a

mai flohmarkt webSchon lange haben sich Anwohnerinnen und Anwohner im Auguste-Viktoria-Kiez einen Flohmarkt gewünscht – am Sonntag, den 19. Mai ist es jetzt soweit. Das Quartiersmanagement und das Projekt „Die Nachbarschaftsaktionen“ haben sich mit dem DRK zusammengetan und organisieren unter dem Motto „Nachbarschaft feiern“ den Maimarkt auf dem Hof des DRK S.O.F.A in der Antonienstraße 50a. Von 14-18 Uhr wird zusammen mit vielen Kooperationspartnern aus dem Kiez ein buntes Programm geboten. Herzstück wird natürlich der Flohmarkt, für den man sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 030 670 64 999 anmelden kann. Als Gebühr für die Stände erbitten die Veranstalter einfach ein Sechserpack Wasser oder andere Getränke.

eroeffn schulgarten webAm Dienstag, den 04. April 2019 wurde um 10 Uhr der neue Schul- und Kitagarten auf dem Gelände der Max-Beckmann-Oberschule eröffnet. Insgesamt wurden dazu acht Beete und eine Aktionsfläche auf einem bisher ungestalteten Teil des Schulhofs errichtet und stehen nun für die Schule und für zwei Kindergärten aus dem Kiez zur Verfügung.

Der Impuls für den Garten kam von dem Schulleiter der Max-Beckmann-Oberschule, Herrn Holtmann, der sich mit der Idee an das Team vom Quartiersmanagement (QM) wandte. Das Team nahm zunächst Kontakt zum bezirklichen Schulamt und zum Straßen- und Grünflächenamt auf, welche Ihre Unterstützung zusicherten und grünes Licht für die Idee gaben. Im Rahmen des vom Quartiersmanagement finanzierten Projekts „Grüne Auguste“ kümmerten sich im Anschluss Carolin Russler und Felix Klump um die Planung und Gestaltung des Schul- und Kitagartens.

SWA Plakat Beteiligung waldstr webDer Spielplatz nördlich der Waldstraße in der Nähe des S-Bahnhofs Eichborndamm ist in die Jahre gekommen und wird noch dieses Jahr vom Bezirks­amt Reinickendorf umgestaltet. Aber was genau wünschen sich die kleinen und großen Nutzer/-innen? Reichen eine neue Rutsche und eine Schaukel oder wäre nicht auch eine Seilbahn toll?
Das Landschaftsarchitekturbüro „pro garten“ hat mit Schüler/-innen der Reineke-Fuchs-Grundschule und Kindern der Kita „Die kleinen Grünschnäbel II“ gesprochen und aus ihren Ideen eine Planung entwickelt. Am Montag, den 13. Mai wird dieses Ergebnis zwischen 17 und 18 Uhr auf dem Spielplatz präsentiert. Das Grünflächenamt Reinickendorf, das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee und „pro garten“ laden alle Nachbar/-innen herzlich ein, bei einer Tasse Kaffee über die Planung und die Zukunft des Spielplatzes zu sprechen. Bei Rückfragen steht Ihnen gerne das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee unter der Nummer 030/67064999 zur Verfügung.

Auftakt Umgestaltung Spielplatz Waldstraße
Wann? Montag, 13. Mai, 17 Uhr
Wo? Auf dem Spielplatz, Waldstraße 37, 13403 Berlin
liebeschaos wortfinder web


Liebe Nachbar/-innen im Auguste-Viktoria-Kiez,
dieses Jahr mit grünem Rasen und Blumen in den Beeten, laden die „Wortfinder“ zur zweiten Sommer- Lesung im Lesegarten an der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West ein.
Damit auch alle unsere neuen Texte zu dem Thema Liebe und Chaos genießen können, steht seit März eine neue Beschallungsanlage zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei. Um eine kleine Spende wird gebeten.

Text: Silvia Steinmann

Liebe (s) Chaos. Lesung der Wortfinder
Wann? Donnerstag, 6. Juni 2019, 18.30 Uhr
Wo? Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West, Auguste-Viktoria-Allee 29-31
u18wahl web


Wie immer bei Wahlen nimmt auch in diesem Jahr das Jugendcafé LAIV an den U18-Europawahlen teil.
Ziel der U18-Wahl ist es, Platz dafür zu schaffen, dass sich Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren selbstbestimmt und selbstbewusst politisch ausdrücken können. Es soll kein Wissen abgefragt, sondern politische Gedankenspiele und Prozesse sollen ganz ohne Gepauke angeregt werden.
Deshalb ist im Jugendcafé LAIV die U18-Wahl so offen wie möglich angelegt. Jede und jeder unter 18 Jahren darf mitmachen! Die U18-Wahl ist komplett freiwillig.
Wir haben die umgebenden Schulen darüber informiert und hoffen, dass sich auch Klassen daran beteiligen werden.
Die U18-Wahl findet vom 13.5. bis 17.5. im Jugendcafé LAIV statt. In der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr kann jede und jeder vorbeikommen, sich in unsere Wahlkabinen setzen und frei und geheim wählen. Die Wahlzettel liegen bereit. Für den Fall, dass jemand noch unsicher ist, wen er oder sie wählen soll, stellen wir Infomaterial zur Verfügung.
Wir freuen uns auf die Kinder und Jugendlichen und hoffen, dass viele zur Wahl kommen.

Text: Jugendcafé LAIV

U18-Wahl
Wann? 13. bis 17. Mai, 10-16 Uhr
Wo? Jugendcafé LAIV, Auguste-Viktoria-Allee 16c
Aktueller Hinweis: Die nächste polizeiliche Beratung findet am Mittwoch, den 15. Mai statt.

plakat sicherheit ava 2019Wie können sich Seniorinnen und Senioren besser vor Trickbetrügereien und Einbrüchen schützen? Für alle Nachbarinnen im Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee bietet die Polizei jetzt eine monatliche Beratung im Quartiersbüro in der Graf-Haeseler-Straße 17 an.

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 14-17 Uhr können interessierte Menschen vorbeikommen. Im Mai 2019 wird feiertagsbedingt die Sprechstunde auf den 15. Mai verlegt. Die Uhrzeit bleibt gleich (14-17 Uhr).

Für das Projekt „Kunst im Kiez“ wird ein Träger gesucht, der Menschen aus dem Kiez motiviert, gemeinsam kreativ zu arbeiten. In der warmen Jahreszeit sollen dazu Anwohner/-innen an bestimmten Orten im öffentlichen Raum zusammenkommen und sich unter professioneller Anleitung gemeinsam künstlerisch betätigen. Die Ergebnisse der Arbeiten sollen in zwei bis drei Ausstellungen pro Jahr in den Herbst- und Wintermonaten gezeigt werden und im Rahmen der bereits etablierten Reihe KUNST I WERK I QUARTIER in Einrichtungen im Kiez stattfinden. Nach Möglichkeit könnten größere Arbeiten auch dauerhaft im öffentlichen Raum ausgestellt werden.

>> Detaillierte Ausschreibung (PDF)

Bewerbungsschluss: Montag, 13.05.2019

Hinweis:
Um sich auf die Projekte des Quartiersmanagements bewerben zu können, benötigen Sie die >> Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung, eine >> Projektskizze und einen >> Finanzplan.
Im Rahmen eines interdisziplinären und generationenübergreifenden Projektes mit unterschiedlichen Bausteinen soll im AVA-Kiez ein Bewusstsein für die Themen der Umweltgerechtigkeit (laut Umweltatlas) und die konkreten Auswirkungen im Quartiersmanagement-Gebiet geschaffen werden. Zusammen mit Nachbar/-innen werden Strategien entwickelt, wie vor Ort mit den Auswirkungen umgegangen werden kann und wie man den Kiez für die Zukunft „fit“ machen kann. Wichtige Stichworte sind Aktivierung, Umweltbildung und Gemeinschaft, Wohnumfeld und Sauberkeit, Biodiversität, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Naturschutz.

>> Detaillierte Ausschreibung (PDF)

Bewerbungsschluss: Montag, 13.05.2019

Hinweis:
Um sich auf die Projekte des Quartiersmanagements bewerben zu können, benötigen Sie die >> Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung, eine >> Projektskizze und einen >> Finanzplan.
Für das Projekt „Kiezdialog zur Zukunft der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West“ wird ein Projektträger gesucht. Das Projekt hat das Ziel, Anwohner/-innen und Akteuren im Kiez zu aktivieren und mit ihnen gemeinsam der Frage nachzugehen, wie die Bibliothek der Zukunft im Stadtteil aussehen könnte. Sowohl aktuellen als auch potentiellen Nutzer/-innen der Bibliothek soll auf diesem Wege eine Stimme gegeben werden. Weiterhin ist der Träger angehalten, unterschiedliche und kreative Formen der Beteiligung zu ermöglichen und die Ergebnisse, z.B. in Form einer Ausstellung, festzuhalten.

>> Detaillierte Ausschreibung (PDF)

Bewerbungsschluss: Montag, 13.05.2019

Hinweis:
Um sich auf die Projekte des Quartiersmanagements bewerben zu können, benötigen Sie die >> Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung, eine >> Projektskizze und einen >> Finanzplan.
rechtefrei didier weemaels 36055 unsplash webSie wollen ein Nachbarschaftsfest organisieren, wissen aber nicht so recht wie sie diese Idee umsetzen sollen? Sie würden gerne eine Nähgruppe gründen, ihnen fehlt aber das Material?
Das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee stellt auch dieses Jahr über den Aktionsfonds 10.000 Euro für kleine, schnell umsetzbare und nachbarschaftliche Aktionen oder Projekte zur Verfügung. Anträge können sowohl von Einrichtungen, sozialen Trägern, Vereinen oder Anwohner/-innen gestellt werden. Pro Antrag können maximal 1.500 Euro für Sachmittel beantragt werden. Eine Jury bestehend aus Anwohner/-innen entscheidet anschließend über die Förderwürdigkeit des Antrages. Sprechen sie uns also einfach an, wir unterstützen sie gerne bei der Realisierung ihrer Idee.

qr sitzung maerz19 web
Der Quartiersrat entscheidet über die Verteilung von Fördergeldern mit.

Wie in jedem Jahr stellt die Senatsverwaltung unserem Quartiersmanagementgebiet auch in 2019 Geld für den Projektfonds zur Verfügung (300.000 €), aus dem in den nächsten drei Jahren Projekte finanziert werden können.
Die Mitglieder des Quartiersrats entscheiden darüber, welche Projekte aus ihrer Sicht förderwürdig sind. Als Grundlage für die Entscheidungsfindung nutzen die Quartiersratsmitglieder die Wünsche, Bedarfe und Ideen, die sie im Herbst in zwei Workshops erarbeitet haben.
Am 26.02.2019 entschied der Quartiersrat über die Förderwürdigkeit von Projekten, deren Förderung in diesem Jahr ausläuft, die aber noch ein bisschen Unterstützung brauchen, um irgendwann auf eigenen Beinen zu stehen. In den nächsten drei Jahren weiter gefördert werden das Lesefestival „Sag, Auguste!“, das Ehrenamtsnetzwerk Schule-Kiez, die Philosophiemeile „Allee der Fragen“ und das Gewerbenetzwerk „Wir für Euch“.

beckmann garten web


Die Idee für einen neuen Schulgarten auf dem Gelände der Max-Beckmann-Oberschule wurde von der Schule an das Quartiersmanagement-Team herangetragen. Für die Umsetzung der Idee wurde dann der Träger bwgt e.V. aktiv, der für das Projekt „Grüne Auguste“ verantwortlich ist. Mit dem vom Quartiersmanagement finanzierten Projekt konnte beispielsweise schon der Nachbarschafts- und Lesegarten an der Bibliothek neu gestaltet werden. Für den Schulgarten führte der Träger Gespräche mit der Schulleitung und Lehrer/-innen und fand auch Kita-Gruppen, die gerne die Patenschaft für weitere Beete übernehmen wollen.

projekttraeger treffen web
Erfahrungsaustausch: Treffen der Projektträger im Quartiersbüro

Am 27. Februar 2019 lud das Quartiers­management-Team zum zweiten Projektträgertreffen ein. Eingeladen waren alle Träger/-innen der Projektfondsprojekte, die mit Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ gefördert werden und den Kiez auf vielfältige Weise bereichern.
Insgesamt kamen Träger/-innen von zwölf Projekten im Quartiersbüro zusammen, lernten sich kennen und tauschten sich zu ihren geplanten Veranstaltungen aus die in diesem Jahr stattfinden. nd eines steht fest: 2019 wird ein ereignisreiches Jahr für den Kiez!

Neben der Planung diente das Treffen insbesondere dazu, dass sich die Träger/-innen kennenlernen, vernetzen und gegenseitig voneinander – und vor allem miteinander – profitieren, um den Kiez lebenswerter zu gestalten. Dabei sind einige Kooperationen entstanden. So ist beispielsweise angedacht: dass sich die Akteure vom Lesefestival „Sag, Auguste“ in der kommenden Sitzung des Gewerbenetzwerkes den Gewerbetreibenden vorstellen und u. a. für das Lesefestival werben, welches dieses Jahr vom 20. September bis 29. September stattfinden wird.

Das Treffen fand unter den Anwesenden großen Anklang und wird voraussichtlich jährlich stattfinden. Ideen und Veranstaltungen werden damit in Zukunft verstärkt gemeinsam erarbeitet und durchgeführt. Die intensive Zusammenarbeit soll damit letztendlich allen Anwohner/-innen und Akteuren im Kiez zugutekommen.

Die im Text beschriebenen Projekte werden aus Mitteln des Programms Soziale Stadt finanziert.


bollerwagen2019 web

Das Elterncafé wird wieder „mobil“ und trifft zusammen mit dem Bollerwagen – dem Spielmobil des CVJM auf dem Spielplatz hinter der Segenskirche in der Auguste-Viktoria-Allee 17!
Der Frühling naht und gern möchten wir mit unserem Lastenrad, Spielzeug, Kaffee, Tee und kleinen Snacks die Familien hier in unserem Kiez einladen, einen Nachmittag bei schönem Wetter gemeinsam auf dem Spielplatz im Rosengarten zu verbringen.
Wir können uns austauschen, gegenseitig helfen oder einfach auf der Bank sitzen und einen Augenblick die Ruhe genießen.

Der Bollerwagen ist ein Spielmobil des CVJM Berlin in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Reinickendorf. Er bietet unterschiedliche Spiele für draußen, Bastelmaterialien und Bewegungsspiele.

Wir freuen uns auf Euch!
Jeanette Schüler, Familienpunkt Reinickendorf

Unsere nächsten Termine:
10. April, 15. Mai, 29. Mai, 12. Juni 2019 immer zwischen 15 und 18 Uhr.
Ort:
Spielplatz hinter der Segenskirche in der Auguste-Viktoria-Allee 17
dt poln kiezgeschirr web

Oft wurde der Wunsch an uns herangetragen, dass auch bei Veranstaltungen im Freien nachhaltig produziertes Geschirr verwendet werden sollte. Dieses Anliegen traf bei uns auf offene Ohren, denn auch wir versuchen seit langem möglichst wenig Einweg zu verwenden. Glücklicherweise wurde im vergangenen Jahr ein von uns gestellter Antrag in der Aktionsfondsjury positiv beschieden. Nach einiger Recherchen haben wir uns für ein Produkt entschieden. Hierbei waren neben der Langlebigkeit auch die Recycelbarkeit ausschlaggebend. Nun stehen dem Kiez insgesamt je 40 Tassen/Becher, Schüsseln und Teller zur Verfügung.

Wer das Geschirr live erleben möchte, sollte zu unserem nächsten Nachbarschaftspicknick kommen. Die Einladung wird selbstverständlich auch über den QM Verteiler geschickt. Wir freuen uns auf Euch.

Ulrich Droske
Deutsch-Polnisches Hilfswerk e.V.


viktori kommunikation fruehling 2019 s1Im aktuellen Kiez-Magazin des Projekts „Nachbarn machen Medien“ dreht sich alles um das Thema Kommunikation.

VIKTORI entsteht von und mit den Menschen aus dem Auguste-Viktoria-Kiez und erscheint alle drei Monate. Das Magazin ist kostenlos u.a. im Quartiersbüro, in Einrichtungen und an weiteren  zentralen Orten im Kiez erhältlich. Das PDF zum Download gibt es hier.

VIKTORI wird mit Mitteln des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee aus dem Programm Soziale Stadt finanziert.

>> VIKTORI, Ausgabe Frühling 2019 (PDF, 4 Mb)

Claudia Mattern & Gabriele Schäfer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
planung juna 02 2019 web
Ideensammlung: Teilnehmer/-innen an der Planungswerkstatt für das neue Jugend-
und Nachbarschaftszentrum


Am 31. Januar 2019 fand im Jugendcafé Laiv die 2. Werkstatt für ein neues Jugend- und Nachbarschaftszentrum statt. In entspannter Atmosphäre brachten sich zahlreiche Anwohner/-innen sowie weitere im und für den Kiez Aktive mit viel Engagement bei der Planungswerkstatt für die neue Einrichtung mit ein. Ganz toll war auch die Beteiligung vieler Kinder und Jugendlicher, die sich für ihre Wünsche und Vorstellungen stark machten!
Auf Grundlage einer umfangreichen Bedarfsermittlung und einer Ideenwerkstatt, wurden im nächsten Schritt gemeinsam mögliche Varianten für das Gebäude besprochen und Prioritäten bestimmt. Die Ergebnisse der Beteiligung fließen nun in die Konzepterstellung mit ein und werden im Sommer der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Termin steht noch nicht fest, wird aber zeitnah bekanntgegeben. Interessierte sind jetzt schon herzlich eingeladen teilzunehmen!

Die Planungen für das Jugend- und Nachbarschaftszentrum werden über das Programm „Soziale Stadt“ finanziert.

gewerbenetzwerk web
Sebastian Bodach, Torsten Wiemken und Lea Ouardi mit der neuen Gewerbekarte.

Schon seit rund anderthalb Jahren arbeitet das Gewerbenetzwerk „Wir für Euch“ gemeinsam an diversen Marketing-Aktionen, um den Gewerbestandort rund um die Auguste-Viktoria-Allee bekannter zu machen und zu profilieren. Die letzte große Maßnahme war die Gewerbekarte „Auguste-Kiez an der Scharnweberstraße“, über die bereits in vorherigen Newslettern berichtet wurde und bei der mehr als 100 Gewerbetreibende im Quartiersmanagementgebiet teilnahmen.

planungswerkstatt ava jan19

Am 31. Januar 2019 fand im Jugendcafé Laiv die 2. Werkstatt für ein neues Jugend- und Nachbarschaftszentrum statt, wieder toll organisiert von bwgt e.V. In entspannter Atmosphäre brachten sich zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner sowie weitere im und für den Kiez Aktive mit viel Engagement bei der Planungswerkstatt für die neue Einrichtung mit ein. Ganz toll war auch die Beteiligung vieler Kinder und Jugendlicher, die sich für ihre Wünsche und Vorstellungen stark machten!

Wir suchen für mindestens 8 Wochen ab sofort engagierte Studierende, die uns in unserem Quartiersbüro in der Nähe des Kurt-Schumacher-Platzes unterstützen.

Das bieten wir:
In einem interdisziplinären und kollegialen Team kannst Du einen umfassenden Einblick in die diversen Tätigkeiten eines Quartiersmanagements gewinnen, so u.a. in das Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, die Entwicklung und Begleitung bedarfsorientierter soziokultureller Projekte, die Organisation und Koordination der Quartiersentwicklung, die Bewohneraktivierung sowie Bürgerbeteiligung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok