Herzlich Willkommen auf der Website des neuen Quartiersmanagementgebietes Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee!

 

Das Quartiersmanagement-Team hat am 01. April 2016 mit der Arbeit begonnen. Hier finden Sie Informationen zum Förderprogramm Soziale Stadt, zu den ersten Schritten im QM-Gebiet Klixstraße / Auguste-Viktoria-Allee und zu Beteiligungsmöglichkeiten. Falls Sie Anregungen, Fragen oder Ideen haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder besuchen uns im Quartiersbüro.

>> Info-Flyer

Die kommende Quartiersratssitzung muss leider um eine Woche verschoben werden. Statt wie geplant am Dienstag, den 19. Februar findet das Treffen nun am Dienstag, den 26. Februar statt. Die Anfangszeit und der Ort bleiben gleich.

Quartiersratssitzung
Wann? Dienstag, 26.02.2019, 18 Uhr
Wo? Pfarrsaal der Kirchengemeinde St. Rita, General-Woyna-Str. 56, 13403 Berlin

planungswerkstatt ava jan19

Am 31. Januar 2019 fand im Jugendcafé Laiv die 2. Werkstatt für ein neues Jugend- und Nachbarschaftszentrum statt, wieder toll organisiert von bwgt e.V. In entspannter Atmosphäre brachten sich zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner sowie weitere im und für den Kiez Aktive mit viel Engagement bei der Planungswerkstatt für die neue Einrichtung mit ein. Ganz toll war auch die Beteiligung vieler Kinder und Jugendlicher, die sich für ihre Wünsche und Vorstellungen stark machten!

Wir suchen für mindestens 8 Wochen ab sofort engagierte Studierende, die uns in unserem Quartiersbüro in der Nähe des Kurt-Schumacher-Platzes unterstützen.

Das bieten wir:
In einem interdisziplinären und kollegialen Team kannst Du einen umfassenden Einblick in die diversen Tätigkeiten eines Quartiersmanagements gewinnen, so u.a. in das Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, die Entwicklung und Begleitung bedarfsorientierter soziokultureller Projekte, die Organisation und Koordination der Quartiersentwicklung, die Bewohneraktivierung sowie Bürgerbeteiligung.

Eröffnung am Donnerstag, den 14.02.2019, um 17.30 Uhr vor der Max-Beckmann-Oberschule, Auguste-Viktoria-Allee 37 / Wander-Präsentation im Kiez bis 07.03.2019

logo allee d fragen ava grIm Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee finden erstaunliche Begegnungen statt! Schülerinnen und Schüler der Max-Beckmann-Oberschule haben Fragen gesammelt und diskutieren im Rahmen des Quartiersmanagement-Projekts „Allee der Fragen“ mit älteren Menschen, mit Grundschüler/-innen und anderen Nachbarn grundlegende philosophische Dilemmata. Dabei geht es sowohl um Zwickmühlen im Alltag, als auch um die großen Dilemmata der Philosophie.

„Was würden Sie tun“, fragt die Philosophie-Lehrerin Luise Kallinger die Gesprächsrunde, „wenn eine Straßenbahn auf einem Gleis einfährt, auf dem fünf Gleisarbeiter stehen, die die Bahn nicht kommen sehen und die auch nicht gewarnt werden können. Auf einem Abstellgleis daneben steht ein Gleisarbeiter, und Sie stehen an einem Hebel, mit dem die Weiche noch rechtzeitig umgestellt werden könnte?“ Und schon ist ein lebhaftes Gespräch im Gang, es werden mehrere gegen ein Menschenleben abgewogen – eine schwere Entscheidungen die bei einem Dilemma aber unausweichlich ist.

Showroom Reinickendorf newsletter qm Bild webVom 28. Januar bis 01. März ist in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West die Ausstellung „Showroom Reinickendorf“ zu sehen, die aus dem Aktionsfonds des Quartiersmanagemenst Auguste-Viktoria-Allee finanziert wurde. Wie eine erfolgreiche Kooperation zwischen Schule, freier Wirtschaft und Stadtbibliothek aussehen kann, dokumentiert diese Ausstellung. Gleichzeitig ist es ein Rückblick auf den September 2018: Hier realisierten die Max-Beckmann-Oberschule, Jakoby Architekten und die Stadtbibliothek Reinickendorf gemeinsam den Showroom Reinickendorf für eine internationale Fachkonferenz und das Berliner Bibliotheksfestival.

8711 Winterspielplatz CopyrightBA web

Beeindruckt von der großen Resonanz auf das neue Angebot „Winterspielplatz“ zeigte sich Bezirksstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) nach der Premiere am Sonntag in der Sporthalle der Reineke-Fuchs-Grundschule. Eine große Zahl von Familien mit Kindern zwischen drei und zehn Jahren waren der Einladung zu Sport und Spaß am Nachmittag gekommen. Unter Anleitung erfahrener Übungsleiterinnen und Übungsleiter des BFC Alemannia konnten Kinder ohne oder gemeinsam mit ihren Eltern spielen und an verschiedenen Stationen turnen.

2019 qm ava neujahrsempfang ©schichl17


Über 130 Besucherinnen und Besucher folgten am 15. Januar der Einladung des Quartiersmanagements Auguste-Vitkoria-Allee zum Neujahrsempfang 2019. Dass die Aula der Mark-Twain-Schule bis auf den letzten Platz gefüllt war, zeigte erneut, dass das Interesse an den Themen des Quartiersmanagements ungebrochen hoch ist.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Quartiersmanagerin Silke Klessmann bedankte sich Bezirksbürgermeister Frank Balzer für das Engagement vor allem der ehrenamtlich Aktiven im Kiez.

Kinderkochen AVA newsDas Deutsch-Polnische Hilfswerk e.V. lädt Kinder und ihre Eltern zum gemeinsamen Kochen und Essen ein.

Immer mittwochs. Für Kinder ab vier Jahren. Kostenbeitrag: Kinder 0,50 Euro, Erwachsene 1,50 Euro.
Um Anmeldung wird gebeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (max. zehn Kinder können teilnehmen)

Ich zeige Dir, wie ich koche!
Deutsch-Polnisches Hilfswerk e.V.
Zobeltitzstr. 68
13403 Berlin

Tel: 030 / 233 65 004
www.dp-hilfswerk.eu


Das Programm im Januar & Februar:
Donnerstag, 24. Januar, 16-18 Uhr: Wir kochen eine gemischte, leckere Gemüsesuppe
Donnerstag, 31. Januar, 16-18 Uhr: Wir machen knusprige Chicken-Nuggets mit Dip
Donnerstag, 14 Februar, 16-18 Uhr: Wir kochen eine Reispfanne mit frischem Gemüse
Donnerstag, 21. Februar, 16-18 Uhr: Wir backen Pommes aus Süßkartoffeln und machen einen Quark-Dip
qr prios web
Kennzeichnen, was wichtig ist: der Quartiersrat bewertet Vorschläge

Im Dezember fand sich der Quartiersrat zum letzten Mal in diesem Jahr im Gemeindesaal der St. Rita ein. Nachdem das Gremium im Oktober und November sich über neue Bedarfe für den Kiez ausgetauscht hatte, hatte es nun die Aufgabe zu den Schwerpunktthemen Ergänzungen zu machen und schließlich zu priorisieren.

Das QM-Team hatte im Gegensatz zu den Workshops aus dem letzten Jahr einen Zwischenschritt eingebaut. Die Mitglieder des Quartiersrates hatten die Möglichkeit selbst grobe Projektideen zu erstellen, die das QM-Team zu konkreten Projektskizzen ausarbeiten und diese im Februar dem Gremium zur Abstimmung vorlegen wird. Zudem wird über die Verlängerung der Projekte abgestimmt, die aktuell auslaufen u.a. Lesefestival, Lichtergalerie, Gewerbenetzwerk, Ehrenamtsnetzwerk Schule – Kiez und Nachbarschaftsaktionen.

vernissage kiezkoeniginnen web
Ausstellungseröffnung im Quartiersbüro

KIEZKÖNIGINNEN ist die künstlerische Umsetzung des intergenerativen, transkulturellen Projekts „Haltung bewahren“, das der Verein dritter frühling e.V. unterstützt vom Fonds „Demokratie leben!“ initiiert hat.
Im Rahmen der Reihe „Kunst I Werk I Quartier“ bot das Quartiersmanagement ihre Räumlichkeiten für die Ausstellung an, die am 18. Dezember eröffnet wurde. Viele interessierte Menschen aus dem Kiez kamen vorbei, um die Kunstwerke der Mädchen und Frauen auf sich wirken zu lassen.
Gezeigt werden farbige Drucke und Collagen zum Thema „Weibliche Stärken“, die Frauen unterschiedlicher Generationen und Nationalitäten innerhalb der Workshopreihe KIEZKÖNIGINNEN im Interkulturellen Mädchen- und Frauentreff gestaltet haben.

baenke reineke schule web
Die Bänke sind der Anfang der Schulhof-Verschönerung

Nun geht´s auch auf dem Schulhof der Reineke-Fuchs-Grundschule los. Das Gartennetzwerk „Grüne Auguste“ plante hier gemeinsam mit der Schule neue Sitzgelegenheiten, kleine Spielgeräte und neue Pflanzen.
Die beauftragte Landschaftsbaufirma hat in der letzten Woche mit den Arbeiten begonnen. Wir freuen uns, dass der Schulhof für Kinder und Lehrer nun noch einladender wird! Die Eröffnung ist dann im Frühling geplant.

Das Projekt „Grüne Auguste“ und somit auch die Verschönerung des Schulhofs werden aus Mitteln des Quartiersmanagements finanziert.
befuellte stiefel web

Die Gewerbetreibenden vom Gewerbenetzwerk „Wir für euch - Augustekiez an der Scharnweberstraße“ haben gemeinsam mit dem Nikolaus die Stiefel der Kinder im Kiez befüllt. Zahlreiche Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren hatten dazu einen geputzten Stiefel im Büro des Quartiersmanagements abgegeben. Mit Unterstützung der Gewerbetreibenden befüllte der Nikolaus die abgegebenen Stiefel und verteilte Sie in die teilnehmenden Geschäfte. Die Kinder machten sich dann am Nikolaustag mit Ihren Eltern auf die Suche nach Ihrem Schuh. Insgesamt beteiligten sich 22 Gewerbetreibende an der erfolgreichen Aktion und viele von Ihnen berichteten über strahlende Kinderaugen und freuten sich über die gelungene Aktion. Ganz nebenbei entdeckten viele Eltern auch wie vielfältig die Geschäfte im Quartier doch sind.

Das Projekt „Gewerbenetzwerk“ wird aus Mitteln des Quartiersamanagements Auguste-Viktoria-Allee finanziert.
Kiezgewerbekarte 1

>> Komplette Karte (weboptimiertes PDF)

„Das Gewerbe unterstützen und entwickeln, den Standort gemeinsam vermarkten und profilieren, Leerstände mit neuen Angeboten beleben“ – zu diesen Themen arbeitet das Gewerbenetzwerk „Wir für Euch“. Und ganz in diesem Sinne steht auch die neue Gewerbekarte, die Ende November erschienen ist.

interk maedchentreff
Laternen bringen Wärme in die kalte Jahreszeit. Wie hier vor dem Interkulturellen Mädchentreff.

Um die nachbarschaftliche Verbundenheit entlang der Auguste-Viktoria-Allee zu stärken und um diese im öffentlichen Raum erlebbar zu machen, wurde das Mitmach-Kunstprojekt „Lichtergalerie“ ins Leben gerufen. Seit August 2017 wurden dazu in sozialen Einrichtungen und im öffentlichen Raum zahlreiche Workshops veranstaltet. Anwohner- und Anwohnerinnen waren eingeladen Laternen nach eigenen Ideen und Vorstellungen zu gestalten. In den Workshops sind so über 600 Laternen entstanden, die in farbenfrohen leuchtenden Formationen im Quartier zu sehen sind. Die Leuchten setzen ein Zeichen für ein friedliches und respektvolles Miteinander.

„Nachbarn machen Medien“ präsentiert die erste Ausgabe des Kiez-Magazins

viktori liebling herbst winter 2018 titelEndlich ist sie da, die heiß ersehnte erste Ausgabe von VIKTORI, dem Magazin rund um den Auguste-Viktoria-Kiez. VIKTORI wird im Rahmen des Projekts „Nachbarn machen Medien“ von und mit Menschen aus dem Auguste-Viktoria-Kiez gestaltet und erscheint alle drei Monate. VIKTORI finden Sie kostenlos an vielen Orten im Kiez (zum Beispiel im Einzelhandel) und online hier (pdf, 3,6 Mb).

VIKTORI wird mit Mitteln des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee aus dem Programm Soziale Stadt finanziert. Weitere Informationen zum Projekt, dem Magazin und unseren regelmäßigen Treffen gibt es im Heft und beim Quartiersbüro.

>> Viktori, Ausgabe Herbst/Winter 2018 (PDF)

Claudia Mattern & Gabriele Schäfer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jeden Mittwoch von 14 bis 17 Uhr im Quartiersbüro

Am 2. Oktober 2018 nahm das Netzwerk „Sicher rund um die Auguste“ unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Frank Balzer seine Arbeit im Quartier rund um die Auguste-Viktoria-Allee auf. In enger Kooperation mit der Charlottenburger Baugenossenschaft, der Gewobag, der Berliner Baugenossenschaft, dem Verein Freunde alter Menschen und dem Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee versucht die Polizei durch verschiedene Strategien Senior/-innen im Stadtteil besser zu erreichen und sie zu den Themen Einbruchschutz, Trickbetrügerei sowie weiteren Trickbetrugstaten zu informieren und zu beraten.

Neben Schulungen für Hauswarte der Wohnungsbaugesellschaft und der Baugenossenschaften bietet die Polizei Beratungsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Themen für Senior/-innen. Die Beratung findet jeden Monat am ersten Mittwoch von 14 bis 17 Uhr in den Räumlichkeiten des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee in der Graf-Haeseler-Straße 17 statt. Am Mittwoch, den 05. Dezember ist somit der nächste Beratungstermin. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Polizeiliche Beratung für Senior/-innen
Wann? Jeden Mittwoch, 14-17 Uhr
Wo? Quartiersbüro, Graf-Haeseler-Str. 17,13403 Berlin
ideen ava webLiebe Nachbarinnen und Nachbarn, Sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Jahr gibt es die Möglichkeit über den Aktionsfonds Sachmittel für verschiedene Vorhaben zu beantragen, die die Nachbarschaft stärken, die Stadtteilkultur beleben, das ehrenamtliche Engagement beflügeln und Begegnung schaffen.
Im letzten Jahr wurden aus dem Aktionsfonds insgesamt 17 Aktionen und kleinere Projekt finanziert. Einige dieser Aktionen werden in diesem Jahr weiterhin fortgeführt. Falls sie auch eine Idee haben, aber nicht so recht wissen, wie sie diese Idee umsetzen sollen, sprechen sie uns jederzeit an und wir unterstützen sie dabei. Die Anträge für den Aktionsfonds finden sie auf unserer QM-Webseite. Dieser Fördertopf stellt auch dieses Jahr 10.000 Euro zur Verfügung und pro Antrag können maximal 1.500 Euro für Sachmittel beantragt werden.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt stellt bestimmten Kiezen in Berlin Geld zur Verfügung, um dort die Lebensverhältnisse zu verbessern. Damit das Geld gut eingesetzt wird, gibt es das sogenannte Quartiersmanagement. Es gibt in den Quartiersmanagementgebieten ein festes Team und verschiedene Gremien. Eine Erklärung der wichtigsten Begriffe finden Sie >>hier.

 

Unser Film erklärt auf einfache Weise, was Quartiersmanagement bedeutet:

 

was ist qm

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok