Am Sonntag, den 22. Juli um 14 Uhr. Start vor der Segenskirche, Auguste-Viktoria-Allee 16D

barfuss spaziergang web
Autor Ulrich Conrad

Im Rahmen des Literaturfestivals Sag’ Auguste - lesen und lesen lassen im Kiez wird am Sonntag, den 22. Juli erstmalig im Auguste-Kiez ein literarischer Barfußspaziergang angeboten.

Viele Stadtmenschen haben verlernt, ihre Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen. Auf dem literarischen Barfußspaziergang bietet sich die Chance, den Kiez, unter fachkundiger Anleitung auf eine völlig andere Weise zu erfahren, ihn buchstäblich mit den Füßen zu sehen. Wie fühlt es sich an, auf Sand zu laufen? Gibt es im Kiez überhaupt Sand? Barfuß oder auf Schusters Rappen dürfen Zuhörer und Mitläufer erfühlen, ob Beton oder Steinplatte, Rasen oder Katzenköpfchen mehr zu bieten haben als es auf den ersten Tritt den Anschein hat.

Das Erlebnis des Barfußgehens ist auch zentrales Thema der liebevoll ausgewählten Textpassagen von Autor Ulrich Conrad. An ausgewählten Etappen des Spazierganges durch die grünen Ecken des Kiezes wird der Autor seine Texte persönlich vortragen und somit Laufen, Fühlen und Hören zu einem ganzheitlichen Erlebnis verbinden. Wer mehr über die Philosophie des Barfußgehens erfahren oder einfach nur mitlaufen möchte, der sei hiermit herzlich eingeladen.

Das Lesefestival Sag‘ Auguste wird aus Mitteln des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee gefördert.

Barfußspaziergang
Wann? Sonntag, 22. Juli 2018, 14 Uhr
Treffpunkt: Runder Platz vor der Segenskirche, Auguste-Viktoria-Allee 16D, 13403 Berlin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok