Anlässlich der bevorstehenden Quartiersratswahl berichten Kandidat/-innen und aktive Quartiersrats-Mitglieder über machen sie bei uns mit ihre Motivation und über ihre Erfahrungen. Die kurzen Texte veröffentlichen wir bis zur Wahl am 18. September auf unserer Webseite und im Fenster des Quartiersbüros. Diesmal: Janet Berchner. Die Pastorin lebt und arbeitet im Kiez und stellt sich am 18. September wieder zur Wahl.

Bisher veröffentlicht
>> Silvia Steinmann
>> Doreen Ziemer


Frau Berchner, was finden Sie gut am Quartiersrat?
Wir reden miteinander darüber, was gut ist für unser Miteinander hier im Kiez. Dabei entstehen Ideen und Projekte, die wir dann gemeinsam anpacken. Nicht von außen, sondern von uns her entsteht die Veränderung.

Welche Themen sind Ihnen besonders wichtig im Kiez?
Nachbarschaftliche Initiativen, die das Miteinander stärken (miteinander - füreinander), Bildungsangebote, die Neugier wecken und Spaß machen, Stärken stärken.

Was geben Sie neuen Quartiersräten mit auf den Weg?
Entdecken Sie die neuen, interessanten Leute im Kiez. Unterstützen Sie die, die miteinander für unser Viertel aktiv werden wollen. Geben Sie unserem Kiez Stimme und Gesicht.

Warum ist der Quartiersrat wichtig?
Der Quartiersrat ist eine Chance, aus Träumen Veränderung werden zu lassen. Hier kann man wirklich was bewegen. Mit-denken, mit-planen, mit-entscheiden - dafür ist der Quartiersrat die beste Plattform.


janet berchner
Janet Berchner (1. v. re. mit der Blume in der Hand)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok