Aktionsfondsjury: Geld für vier neue Projekte

Am Donnerstag den 03. März 2017 fand die sechste Sitzung der Aktionsfondsjury Jahr statt. Neben Aktionen, die letztes Jahr beantragt und bewilligt wurden, hat die Anwohnerjury in ihrem letzten Treffen über vier Anträge des Deutsch-Polnischen Hilfswerks beraten und abgestimmt.
Dabei handelte es sich um Aktionen, die bereits letztes bzw. dieses Jahr stattfanden oder noch stattfinden. Der erste Antrag wurde für die Aktion „Fit bleiben mit dem Deutsch-Polnischen Hilfswerk“ eingereicht und vorgestellt. „Nachbarschaftspicknick in der AVA“ soll wieder stattfinden und diesmal an 3 Terminen im Juni, Juli und September. Im dritten Antrag „Interkulturelles, generationsübergreifendes Kochen“ laden sie wieder Kiezbewohner/ -innen zum gemeinsamen Kochen und Essen ein. Der vierte Antrag „Frühlingsbasteln in der AVA“ richtet sich primär an Kinder, Erwachsene und Eltern können natürlich auch mitmachen. Die Anwohner hatten nach der Vorstellung die Möglichkeit intern über die Projekte zu diskutieren und alle Anträge wurden einstimmig angenommen.

  • Fit bleiben mit dem Deutsch-Polnischen Hilfswerk (Joggingrunde, unterschiedliche Strecken, um den Kiez zu erkunden)
  • Nachbarschaftspicknick (3 Termine im Juni, Juli, September)
  • Interkulturelles und generationenübergreifendes Kochen in den Räumlichkeiten von „Freunde alter Menschen e.V.“
  • „Frühlingsbasteln in der AVA“ in der Stadtteilbibliothek

Das nächste Treffen der Aktionsfondsjury findet am Donnerstag, den 06. April 2017 um 18 Uhr im Büro des Quartiersmanagement statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok