Am Donnerstag den 04. Mai 2017 fand die achte Sitzung der Aktionsfondsjury statt und unsere Jury musste diesmal über insgesamt sechs Anträge abstimmen.
Nach einer kurzen Begrüßung und der obligatorischen Protokollkontrolle hatten unsere vier Antragsteller die Möglichkeit, die Jury von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Fünf neue Anträge wurden bewilligt.


Lebenswelt reichte zwei Anträge ein, u.a. um Sachmitte für ein Graffiti-Workshop auf dem Kiezfest zu beantragen und eine Musikanlage sowohl für das Kiezfest als auch für den gesamten Kiez anzuschaffen. Das Deutsch-Polnische Hilfswerk war ebenfalls mit zwei Anträgen vertreten. Die erste Aktion beinhaltet einen Spielenachmittag für Kinder ab drei Jahren zu etablieren. In der zweiten Aktion geht es um einen Fotowettbewerb, zu dem Anwohner/innen aufgerufen werden die schönsten Ecken im Kiez zu fotografieren. Anschließend soll aus diesen Fotos eine Ausstellung entstehen. Schließlich kamen die letzten Anträge aus dem Kita-Bereich. Die Kita Kuddel Muddel beabsichtigt in ihr diesjähriges Sommerfest die Nachbarschaft einzubinden und die Kita St. Rita würde gerne ein Begegnungsfest für alle Kita-Kinder und Kitas veranstalten. So sollen die Erzieher/innen die Gelegenheit haben sich besser kennenzulernen und auszutauschen.
Bis auf den „Graffiti-Workshop“ wurden alle Anträge angenommen.
Wir wünschen den Antragsteller/innen einen guten Start und bedanken uns für ihr Engagement und Interesse.

Das nächste Treffen der Aktionsfondsjury findet am Donnerstag, den 01. Juni  2017 um 18 Uhr im Büro des Quartiersmanagement statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok