Am Dienstag, den 26. September um 19 Uhr im Gemeindesaal der St. Rita-Gemeinde

gewerbeprojekt

Seit Juli 2017 läuft das Projekt „Gewerbenetzwerk im QM Gebiet Auguste-Viktoria-Allee“, dass vom Quartiersmanagement ausgeschrieben wurde, um die Gewerbetreibenden im Kiez zu unterstützen und den Standort nachhaltig zu verbessern. Am 26. September um 19:00 Uhr geht es los mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung im Gemeindesaal der St. Rita-Gemeinde in der General-Woyna-Straße 56. Eingeladen sind alle Gewerbetreibenden, Immobilieneigentümer und jeder, der sich für die Gewerbeentwicklung im Quartiersmanagement interessiert und sich einbringen möchte. Das Projektteam möchte sich und die Ziele des Projektes vorstellen, aber vor allem auch erste Ideen für Maßnahmen mit den Teilnehmern diskutieren.

Die Auftaktveranstaltung soll erst der Anfang sein. Bis Dezember 2019 werden Andris Fischer und Lea Ouardi vom Büro LOKATION:S Partnerschaft für Standortentwicklung mit dem Quartiersmanagement und interessierten Gewerbetreibenden an der Standortentwicklung arbeiten. Dabei haben sie sich einiges vorgenommen. Neben der Vernetzung und Unterstützung der ansässigen Händler, Gastronomen, Dienstleister und Immobilieneigentümer sollen im Rahmen des Projektes durch kooperative kleinteilige Maßnahmen der Standort und seine Angebote profiliert und vermarktet werden. Weiterhin sollen durch ein zielgerichtetes Leerstandsmanagement Ansiedlungsinteressenten auf die leerstehenden Ladenlokale im Kiez aufmerksam gemacht werden. Zudem ist auch eine Qualifizierung der ansässigen Gewerbetreibenden durch die gemeinsame Entwicklung von bedarfsgerechten Weiterbildungsangeboten denkbar.

In einem ersten Schritt haben sich die Projektmitarbeiter in den vergangenen Wochen persönlich bei allen Gewerbetreibenden vorgestellt und über das neue Projekt informiert. Im Rahmen einer Bestandsaufnahme wurden alle Nutzungen und Leerstände im Kiez ermittelt und Defizite, aber auch Stärken und Entwicklungspotenziale des Standortes herausgearbeitet. Diese Ergebnisse sowie die Erkenntnisse aus den Gesprächen mit den Gewerbetreibenden bilden die Grundlage für die gemeinsame Entwicklung und Diskussion von konkreten Maßnahmen im Rahmen der Auftaktveranstaltung. Im Ergebnis sollen kurzfristig umsetzbare Aktionen und langfristige Ziele stehen, mit denen die Gewerbetreibenden durch das Projekt unterstützt werden können. In den kommenden Jahren soll die Auftaktveranstaltung dann durch ein regelmäßig stattfindendes Gewerbenetzwerktreffen/ Händlerstammtisch fortgeführt werden.

Auch außerhalb der Auftaktveranstaltung stehen die Projektbearbeiter den Gewerbetreibenden für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Immer donnerstags von 10 - 13 Uhr findet die Sprechstunde für Gewerbetreibende im Quartiersmanagementbüro in der Graf-Haeseler-Str. 17 statt, außerhalb der Sprechstunde sind die Projektmitarbeiter nach Vereinbarung für alle Interessierten da. Die Unterstützung durch das Projekt ist kostenfrei.

Weitere Infos zum Projekt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 030/ 49 90 51 80
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok