gluehbirne huehnIn der bereits 27. Sitzung der Aktionsfondsjury haben unsere Jurymitglieder über einen Antrag abgestimmt, der die Jugendbeteiligung im Kiez verstärken soll. Hintergrund für die Aktion ist die Bildung der „Arbeitsgemeinschaft Jugend“, die sich rund um das Thema Jugendarbeit im Kiez engagiert.
In der letzten Runde der Arbeitsgemeinschaft, die sich aus Einrichtungen und Trägern aus der Jugendarbeit im AVA-Kiez zusammensetzt, hat man sich auf die Ausrichtung eines Jugendfestes unter dem Motto „Grill & Chill“ festgelegt. Das Fest hat das Ziel, durch zielgerichtete Werbung und Öffentlichkeitsarbeit Jugendliche im Kiez anzusprechen und sie auf die Möglichkeiten und Ressourcen im Kiez aufmerksam zu machen, die durch die Träger und Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden.
Wie es das Motto der Veranstaltung bereits erahnen lässt, soll das Fest in einer sehr niedrigschwelligen Form Jugendliche ansprechen und sie dazu animieren an der Aktion teilzunehmen und die Akteure aus der Sozial- und Bildungsarbeit besser kennenzulernen.
Stellvertretend für die Arbeitsgemeinschaft haben die Beteiligungsfüchse einen Aktionsfondsantrag zur Unterstützung des Festes eingereicht, der unter den Jurymitgliedern sehr positiv aufgenommen wurde. Die Jury war einstimmig der Meinung, dass man ein derartiges Vorhaben nur unterstützen kann und hat dementsprechend dem Antrag zugestimmt. Wir als QM freuen uns natürlich auch sehr über mehr Jugendbeteiligung und wünschen viel Erfolg in der Umsetzung der Aktion!

Die Aktionsfondsjury hat bisher 9.500 Euro an Fördergeldern bewilligt. Im Topf befinden sich noch 500 Euro. Falls sie ebenfalls eine Aktion im Kiez umsetzen wollen und dafür Sachmittel benötigen, sprechen sie uns einfach an.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok