2019 wildgarten web
Der Garten der Vielfalt ist ein kleines Paradies für Tier und Mensch.

Wer das Umbau-Projekt auf der Grünfläche Auguste-Viktoria-Allee/Ecke General-Barby-Straße vor zwei Jahren mit Skepsis verfolgt hat, kann nur mit Staunen das Ergebnis betrachten. Trotz der Dürre im letzten Jahr ist ein üppig blühender, naturnaher Gartenraum zwischen zwei Wohnblöcken der Charlottenburger Baugenossenschaft, kurz „Charlotte“, gewachsen, der in unserem Kiez einmalig ist.
Er hat so viel Vorbildcharakter, dass er es geschafft hat, in das Programm „Langer Tag der StadtNatur“ aufgenommen zu werden. An diesem Tag wurde man von Frau Dr. Corinna Hölzer von der Stiftung für Mensch und Umwelt aufgeklärt, wie aus einer öden Rasenfläche dieser schöne Garten entstanden ist.

Im Hinblick auf längere Dürreperioden wurde ein Schotter/Sandboden eingebracht, auf dem süd- und mitteleuropäische Pflanzen gedeihen können, die wenig Wasser benötigen. Weiterhin wurden ein Holz- und Steinbiotop angelegt, das ursprüngliche Stauden beherbergt, so dass Insekten, die sich hunderttausende von Jahren gemeinsam mit ihnen entwickelt haben, genug Nahrung finden können. Hauptsächlich geht es um die Wildbiene, die im Gegensatz zur Honigbiene sich von unseren hochgezüchteten Blumen auf Balkon und Kleingarten nicht ernähren kann. Außerdem bieten die Beete zusätzlich größeren Tieren, wie dem Igel, hervorragenden Unterschlupf.
Jede einzelne Blume in der Wiese, die sie heute bewundern können, wurde eingepflanzt und im ersten Jahr intensiv betreut, damit sich keine der üblichen Pionierpflanzen dort ausbreiten können. Insgesamt ist eine Betreuung von drei Jahren vorgesehen, was auch beinhaltet, dass das Gartenpersonal in naturnaher Bewirtschaftung geschult und praktisch angeleitet wird.

So bleibt nur zu hoffen, dass dieser Garten in seiner Blumenvielfalt erhalten bleibt. Wenn im Herbst Ihr Blick dann auf eine gewisse Unordnung im „Garten der Vielfalt“ fällt, seien Sie gnädig. Es dient der Nahrung und dem Überleben unser wilden Stadttiere.

Text: Silvia Steinmann
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok