reise maedchentreff web
Die Brücke am Strand von Zingst

Es war die zweite Osterferienwoche als 20 aufgeregte Mädchen aus dem Kiez mit vier hochmotivierten und vollbepackten Betreuerinnen des Interkulturellen Mädchentreffs an die Ostsee nach Zingst aufbrachen. Viele der Mädchen sollten zum ersten Mal die Meeresluft schnuppern und das Salzwasser des Meeres schmecken. Denn unbeeindruckt von den frischen Temperaturen ließen es sich die Mädchen nicht nehmen, im Meer zu schwimmen oder zumindest ihre Füße in das kühle Nass zu stecken. Glücklicherweise war das Warme, die Jugendherberge Familienferienstätte Zingsthof, nicht weit. Wenn die Mädchen sich nicht in die Fluten schmissen, wurden eifrig Sandmeerjungfrauen gebaut, Spiele gespielt, Muscheln gesammelt, gelacht, geplaudert oder einfach der Sonnenuntergang genossen. Natürlich durften auf der viertägigen Reise das Shoppen in Zingst, jede Menge Eis, basteln und ein Tanzabend nicht fehlen. Mit vielen neuen Eindrücken und schönen Erinnerungen im Gepäck kehrten wir am Ende der Woche der Ostsee den Rücken und begrüßten nach der vierstündigen Busfahrt die sehnsüchtig auf ihre Kinder wartenden Eltern in der Auguste-Viktoria-Allee. Ermöglicht wurde die Reise durch weitestgehende Finanzierung über das Programm „Demokratie leben!“ sowie Spenden von „Nostalgic Art“.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok