plakat sicherheit ava 2019Wie können sich Seniorinnen und Senioren besser vor Trickbetrügereien und Einbrüchen schützen? Für alle Nachbarinnen im Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee bietet die Polizei jetzt eine monatliche Beratung im Quartiersbüro in der Graf-Haeseler-Straße 17 an.

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 14-17 Uhr können interessierte Menschen vorbeikommen.



Am 2. Oktober 2018 nahm das Netzwerk „Sicher rund um die Auguste" unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Frank Balzer seine Arbeit im Quartier rund um die Auguste-Viktoria-Allee auf. In enger Kooperation mit der Charlottenburger Baugenossenschaft, der Gewobag, der Berliner Baugenossenschaft, dem Verein Freunde alter Menschen und dem Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee versucht die Polizei durch verschiedene Strategien Senior/=innen im Stadtteil besser zu erreichen und sie zu den Themen Einbruchschutz, Trickbetrügerei sowie weiteren Trickbetrugstaten zu informieren und zu beraten.


Seit der Gründung des Netzwerkes wurden für Hauswarte der Wohnungsbaugesellschaft und der Baugenossenschaften Schulungen durchgeführt. Dabei wurden die Hauswarte zu den relevanten Themen geschult, um im Alltag gezielter auf diese Gefahren zu achten.
Daneben findet die Anwohnerberatung durch das Präventionsteam der Polizei statt. Auf dieses Angebot wollen wir an dieser Stelle gezielt hinweisen. Falls sie Fragen haben oder eine Beratung benötigen melden Sie sich im Quartiersmanagement unter der Nummer 67064999 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok