schulgarten2
Können auch von Kita-Gruppen genutzt werden: Pflanz-Beete im neuen Schulgarten.

Im Rahmen des Quartiersmanagement-Projektes „Grüne Auguste“ wurde in den zurückliegenden Monaten gemeinsam mit der Schulleitung der Max-Beckmann-Oberschule der neue Schul- und Kiezgarten auf den Weg gebracht. Mitte November begannen die Arbeiten für den Schulgarten auf dem Gelände der Max-Beckmann-Oberschule. Zunächst zählten dazu vorrangig das Zurückschneiden von altem Gestrüpp und die Bodenbearbeitung. Auch das entsorgen von Schuhen, die eine hier ansässige Fuchsfamilie gesammelt hatte, gehörte dazu. Ihr Bau im hinteren Bereich bleibt aber weiterhin geschützt.
In den kommenden Wochen wird dann eine Fläche mit wassergebundener Wegedecke entstehen, auf die dann Stühle und Bänke gestellt werden können und die Schulgarten-Beete. Zu guter Letzt wird noch ein neues Eingangstor zum Garten gesetzt. Angedacht ist, dass der Garten zukünftig auch für kleinere Veranstaltungen zur Verfügung steht und von Kita-Gruppen genutzt werden kann.

Das Projekt „Grüne Auguste und der „Schul- und Kiezgarten“ werden aus Mitteln des Programms Soziale Stadt finanziert.

Text: Carolin Russler


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok