Anlässlich der bevorstehenden Quartiersratswahl berichten Kandidat/-innen und aktive Quartiersrats-Mitglieder über machen sie bei uns mit ihre Motivation und über ihre Erfahrungen. Die kurzen Texte veröffentlichen wir bis zur Wahl am 18. September auf unserer Webseite und im Fenster des Quartiersbüros. Diesmal: Vanessa Matthes. Sie stellt sich am 18. September 2018 wieder zur Wahl.

Bisher veröffentlicht
>> Elif Ata
>> Janet Berchner
>> Silvia Steinmann
>> Doreen Ziemer

Warum sind Sie zum Quartiersrat gekommen?
Ich hatte während des Studiums von Quartiermanagements gehört und dass dort Bürgerbeteiligung eine wichtige Rolle spielt. Als bei mir im Kiez ein Quartiersmanagement eingerichtet werden sollte, war ich sofort interessiert.

Was finden Sie gut am Quartiersrat?
Dass man Veränderungen mitgestalten kann und Dinge nicht einfach hinnehmen muss. Außerdem erhält man viele Informationen über den Kiez und knüpft Kontakte.

Welches Thema/welche Themen sind Ihnen besonders wichtig im Kiez?
Infrastruktur, Sicherheit und Sauberkeit sind für mich wichtige Themen. Aber auch, dass sich ein lebendiger Kiez entwickelt, mit Cafés und Bars.

Was geben Sie neuen Quartiersräten mit auf den Weg?
Sie sollten interessiert sein, Fragen stellen und auch offen sein für andere Ansichten und Meinungen.

Warum ist der Quartiersrat wichtig?
Es ist gerade jetzt wichtig, dass es weiter geht. Man sieht, dass sich Dinge positiv verändern: es gibt jetzt unter anderem den Lesegarten, neue Bepflanzungen und Mülleimer, wo vorher keine waren.


vanessa matthes
Vanessa Matthes (mittlere Reihe in der Mitte)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok