fg sauberkeit


Organisiert wurde das Treffen von Ulrich Droske und Holger Scheibig, die als „Team SOS – Sicherheit, Ordnung, Sauberkeit“ Träger vom Projekt „Alles sauber! Alles schick?“ sind. Ziel des Projektes ist es, Bürger/-innen zu aktivieren und mit ihnen gemeinsam für einen sauberen und sichereren Kiez zu sorgen. Gleichzeitig werden die beteiligten Institutionen in der „Fachgruppe Sauberkeit“ zusammengeführt, um ihr Agieren besser aufeinander abzustimmen. Mit dabei waren Vertreter/-innen vom Amt für Stadtplanung und Denkmalschutz, des Ordnungsamtes, vom Umweltamt, der BSR, der Polizei sowie Hauswarte der Berliner Baugenossenschaft.

Nachdem Herr Droske und Herr Scheibig in einer Präsentation die Ziele und bisherigen Ergebnisse des Projektes vorgestellt hatten, wurden mit der Fachgruppe zahlreiche Themen besprochen, die vom Projektträger im Laufe der Zeit zusammengetragen wurden. Diese reichten von Fragen zur Leerung von Papierkörben bis hin zu Verbesserungsmöglichkeiten für den Melder der Berliner Ordnungsämter. Bei letzterem können Anwohner/-innen Störungen oder Müllablagerungen im öffentlichen Raum selbst melden, welche dann von der zuständigen Stelle in der Regel zeitnah behoben werden.

Hier laufen berlinweit Meldungen von der Sperrmüllablagerung bis hin zur defekten Ampelanlage zusammen. Bei der Meldung von Sperrmüll dauert es bis zur Abholung in der Regel zwischen einem und fünf Tagen. Im Winter oder Herbst kann es jedoch etwas länger dauern, da die entsprechenden Fahrzeuge dann auch für den Winterdienst und den Abtransport von Laub eingesetzt werden. Wer selbst Müllablagerungen oder Störungen melden möchte, kann dies auf der Website der Berliner Ordnungsämter machen: https://ordnungsamt.berlin.de/frontend/dynamic/#!start

Im Rahmen des Projekts „Alles sauber! Alles schick?“ sind bereits weitere Aktionen geplant:

• 09. Mai, 14-18 Uhr: Boule und Schach mit Saubermachen, mit dem Spielemobil im Rosengarten,
• 08.-09. Juni: Frühjahrsputz auf der Auguste-
Viktoria-Allee im Rahmen des Aktionstags „Berlin machen“
• Juli: Projekttage in den Kitas mit Angeboten der BSR und mit eigenem Spiel
• September: Projekttage in den Schulen mit Angeboten der BSR und eigenem Spiel
• Herbst: Aufstellen neuer Bänke auf der Auguste-Viktoria-Allee und Einweihungsaktion,
Vorträge und Beratungen mit der Polizei

Das Projekt „Alles sauber! Alles schick?“ wird aus Mitteln des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee gefördert.